Am 04.11.2018 besuchte Bodenarbeits- und Freiheitsdressurtrainer Uwe Jourdain den Ingelheimer Reiterverein, um der Jugend des Vereins einen Teil seines Wissens weiterzugeben.

Der Lehrgangstag startete früh um 10 Uhr morgens mit einer Theorieeinheit und einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer. Es wurde die Anatomie des Pferdes und der damit verbundene Zusammenhang mit den verschiedensten Lektionen erläutert, um ein besseres Verständnis zum Hintergrund einzelner Lektionen zu bekommen. Nach dieser Einführung in das Thema ging es auch schon praktisch los, in dem alle Teilnehmer mit Pferd in der Reithalle erschienen. Uwe Jourdain begann dann grundsätzliche Führübungen zu zeigen, bevor er zu den Dehnübungen überging. Diese sind nun auch Hausaufgabe für alle Teilnehmer, da sie regelmäßig gemacht, dem Pferd viel helfen können. In der folgenden Mittagspause fielen alle hungrig über das mitgebrachte Buffet her, um sich für die einzelnen Praxiseinheiten am Nachmittag zu stärken. Und schon ging es auch los: zur Auswahl standen die Themen Plié, „Tanzen“, Freiarbeit, Agillity und der spanische Schritt. Da an einem Tag nichts ganz genau eingeübt werden kann, sondern nur die Grundlagen gezeigt und verständlich gemacht werden können und es den Pferden auch nicht zu viel werden soll, wurden nur einfachere Lektionen gezeigt, die alle Teilnehmer jetzt zuhause vertiefen können. Erschöpft, aber glücklich wurde der Tag beendet und jeder Teilnehmer bekam noch einmal eine Rückmeldung und ein Zertifikat von Uwe Jourdain. Wir freuen uns ihn Ende Dezember noch einmal im Ingelheimer Reiterverein begrüßen zu dürfen und bedanken uns für den lehrreichen Tag!
Julia Ehrenberg